Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte

 

Department Germanistik und Komparatistik
Bismarckstr. 1
91054 Erlangen

Telefon 09131-85 22612
Email alexandra.boehm@fau.de

 

I. Vita

Studium der deutschen Literaturwissenschaft, Anglistik und Amerikanistik an der Universität Erlangen-Nürnberg und der University of Glasgow; Promotion an der Universität Gießen (Stipendiatin des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik in der europäischen Moderne“) und an der Universität Erlangen-Nürnberg; Promotion 2010 mit der Arbeit: Heine und Byron: Poetik eingreifender Kunst am Beginn der Moderne (De Gruyter 2013); nach Erziehungszeit (2013) Post-Doc: Stipendiatin des Programms zur Förderung besonders begabter Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Erlangen-Nürnberg; seit April 2014 Habilitation mit dem Projekt „Narrative der Empathie: Tier-Mensch-Begegnungen in Philosophie, Wissenschaft und Literatur 1850-2010“; seit Mai 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte der Universität Erlangen-Nürnberg.


II. Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Europäische Ästhetikgeschichte (1750-1850)
  • Literatur- und Kulturgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts
  • Alterität (diskursive Konstruktionen des Anderen in Orientalismus, Kolonialismus, Antisemitismus)
  • Ethik bzw. Anerkennungsrelationen in der Literatur
  • Cultural and Literary Animal Studies

 

III. Publikationen

1. Monographien

Byron und Heine. Poetik eingreifender Kunst am Beginn der Moderne. Berlin/Boston: De Gruyter, 2013 [467 S.].

2. Herausgeberschaften

Alexandra Böhm/Antje Kley/Mark Schönleben: Ethik – Anerkennung – Gerechtigkeit. Philosophische, literarische und gesellschaftliche Perspektiven. Paderborn: Fink, 2011.

Alexandra Böhm/Monika Sproll: Fremde Figuren. Alterisierungen in Kunst, Wissenschaft und Anthropologie um 1800. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008.

3. Aufsätze

Systems and their boundaries: Byron’s poetry and politics in Italy. In: Roderick Beaton/Christine Kenyon Jones (Hg.): Byron: The Poetry of Politics and the Politics of Poetry. [London: Ashgate 2015] [peer-reviewed].

Metamorphische Begegnungen zwischen Mensch und Tier: Donna Haraways When Species Meet und Marian Engels Bear. In: Tierstudien 4 (2013), S. 100-114 [peer-reviewed].

Alexandra Böhm/Mark Schönleben: Ethik der Ästhetik – Mediale Gerechtigkeit in Bernd Eichingers Der Untergang und Quentin Tarantinos Inglourious Basterds. In: Böhm/Kley/Schönleben: Ethik – Anerkennung – Gerechtigkeit. Philosophi­sche, literarische und gesellschaftliche Perspektiven. Paderborn: Fink, 2011, S. 11-34.

Alexandra Böhm/Antje Kley/Mark Schönleben: Einleitung: Ethik, Anerkennung, Gerechtigkeit. In: Böhm/Kley/Schönleben: Ethik – Anerkennung – Gerechtigkeit. Philosophische, literarische und gesellschaftliche Perspektiven. Paderborn: Fink 2011, S. 311-331.

„Abbildungen des wirklichen Lebens“ oder „Hirngeburten“? Kontinuität und Wandel der Karikatur in Aufklärung und Vormärz. In: Wolfgang Bunzel/Norbert Otto Eke/Florian Vaßen (Hg.), Der nahe Spiegel – Vormärz und Aufklärung. Bielefeld, Aisthesis 2008, S. 241-264.

Alexandra Böhm/Monika Sproll: „Einleitung“. In: Böhm/Sproll: Fremde Figuren. Alterisierungen in Kunst, Wissenschaft und Anthropologie um 1800. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008, S. 7-26.

Alexandra Böhm/Monika Sproll: Ein „Schlag ans Herz“ des Empire – William Heaths Karikatur „Monster Soup“. In: Böhm/Sproll: Fremde Figuren. Alterisierungen in Kunst, Wissenschaft und Anthropologie um 1800. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008, S. 27-38.

Ästhetisch-kulturelle Erneuerung und die Überwältigung des Fremden. Zur Funktion von Thomas De Quinceys Alterisierungen. In: Böhm/Sproll: Fremde Figuren. Alterisierungen in Kunst, Wissenschaft und Anthropologie um 1800. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008, S. 83-111.

Transgressing Romanticism: Byron and Heine’s Carnevalesque Use of Romantic Irony. In: Cheryl A. Wilson (Hg.), Byron – Heritage and Legacy. New York, Basingstoke: Palgrave, 2008, S. 177-186.

‘Romantic ideology’ and the margins of Romanticism: Byron, Heine and Musset. In: Christoph Bode/Sebastian Domsch (Hg.), British and European Romanticisms. Trier: Wissenschaftlicher Verlag, 2007, S. 179-202.

Groteske Transgressionen im Medium der Verserzählung am Ende der Romantik: Byron, Heine, Puschkin. In: Bernd und Karin Füllner (Hg.), Von Sommerträumen und Wintermärchen. Versepen im Vormärz, Bielefeld: Aisthesis, 2007, S. 129-159.

„I stood loathing and fascinated“: Thomas De Quinceys ‚Orientalismus‘ zwischen kolonial-politischem und ästhetischem Diskurs um 1800. In: Hansjörg Bay/Kai Merten (Hg.), Ordnung der Kulturen. Zum Bedeutungswandel kultureller Differenz um 1800, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2006, S. 251-275.

Geschichte als Fiktion. Heinrich Heines Reise von München nach Genua und die Krise des historischen Verstehens. In: Sandra Heinen/Harald Nehr (Hg.), Krisen des Verstehens. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2004, S. 297-319.

4. Lexikonartikel

„Aus dem Leben eines bekannten Mannes“. In: Christine Lubkoll/Harald Neumeyer (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. [Stuttgart/Weimar: Metzler, 2015.]

„Der Baron von B.“. In: Christine Lubkoll/Harald Neumeyer (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. [Stuttgart/Weimar: Metzler, 2015.]

„Zacharias Werner“. In: Christine Lubkoll/Harald Neumeyer (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. [Stuttgart/Weimar: Metzler, 2015.]

Byron, George Gordon Noël, Lord (1788–1824). In: Monika Schmitz-Emans/Uwe Lindemann/Manfred Schmeling (Hg.), Poetiken. Autoren – Texte – Begriffe. Berlin/Boston: De Gruyter, 2009, S. 70-72.

5. Rezensionen

Yvonne, Joeres: Die Don-Quijote-Rezeption Friedrich Schlegels und Heinrich Heines im Kontext des europäischen Kulturtransfers. Ein Narr als Angelpunkt transnationaler Denkansätze. Heidelberg: Winter, 2012. In: Germanistik Jg. 54. Heft 3/4. 2013.

„Tiere heute: Subjekt oder Objekt?“ Rezension zu Weil, Kari: Thinking Animals. Why Animal Studies Now? New York 2012. In: Tierstudien 4 (2013), S. 155-157.

Wortmann, Simon: „Das Wort will Fleisch werden“. Körper-Inszenierungen bei Heinrich Heine und Friedrich Nietzsche. Stuttgart u.a.: Metzler, 2011. In: Germanistik, Jg. 53. Heft 3/4. 2012.


IV. Wissenschaftliche Vorträge

The ‘Poetry of Politics’ – the Politics of Poetry: Byron and Shelley in Italy (Vortrag im Rahmen der 39. Internationalen Byron-Konferenz „Byron: the poetry of politics and the politics of poetry“ vom 1.-6.7.2013 am King’s College, London, GB)

Respondenz zu dem Vortrag „Enzyklopädik und barocker Roman. Das Wissen über Tiere in Lohensteins Großmüthiger Feldherr Arminius“ von Alexander Döll (Literaturwissenschaftliches Kolloquium „Cultural and Literary Animal Studies“ vom 14.-16.6.2012 an der Universität Würzburg)

Ethik der Ästhetik – Historische Narrative und ihre Inszenierung in Bernd Eichingers Der Untergang und Quentin Tarantinos Inglourious Basterds [zusammen mit Mark Schönleben] (Vortrag auf der internationalen Graduiertenkonferenz „Kritische Perspektiven: ‘Turns’, Trends und Theorien“ vom 20.-22.11.2009 an der Universität Erlangen-Nürnberg)

Ethik und/oder Gerechtigkeit nach der Postmoderne. Ethics and/or justice after postmodernism [zusammen mit Mark Schönleben, Philosophie Erlangen]

(Eröffnungsvortrag der internationalen Graduiertenkonferenz „Ethik und/oder Gerechtigkeit nach der Postmoderne. Revisionen der Medien, Politik und Künste im 21. Jahrhundert“ vom 23.-25.11.2007 an der Universität Erlangen-Nürnberg

“The crocodile does not change, but all things else do”. Revolution and the acceleration of time in Thomas De Quincey’s English Mail Coach and Ernst Moritz Arndt’s Der Geist der Zeit (Vortrag im Rahmen der BARS/NASSR Konferenz “Emancipation, Liberation, Freedom” vom 26.-29.7.2007 an der University of Bristol, England

Restitution of identity in exile: Byron’s fugitive ‚Italian‘ aesthetics (Vortrag im Rahmen der 33. Internationalen Byron-Konferenz „Byron & Identity“ vom 9.-13.7.2007 an der Venice International University, San Servolo, Italien

„Abbildungen des wirklichen Lebens“ oder „Hirngeburten“? Die Karikatur als doppelte Begründung einer Ästhetik der Moderne in Aufklärung und Vormärz (Vortrag im Rahmen des Internationalen Symposions „Leitbild mit Widersprüchen. Vormärz und Aufklärung“ der Forum Vormärz Forschung vom 10.-12.5.2007 an der Bundesakademie für kulturelle Bildung, Wolfenbüttel)

Groteske und Naturnachahmung: Heines Französische Maler (Vortrag im Rahmen des Forum junge Heine-Forschung am 10.12.2005 im Düsseldorfer Heine-Institut)Irony, Ideology and the margins of Romanticism (Vortrag im Rahmen der Internationalen Tagung „British and European Romanticisms“ der Gesellschaft für Englische Romantik vom 6.-9.10.2005 an der Universität München)

Ästhetische Faszination und anthropologischer Schrecken: Groteske und Alterität bei Thomas De Quincey (Vortrag im Rahmen der Tagung „Fremde Figuren. Alterisierung in kulturellen und ästhetischen Entwürfen um 1800“ im Rahmen des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik“ vom 29.-30.10.2004 an der Universität Gießen)

Eröffnungsvortrag der Tagung „Fremde Figuren. Alterisierung in kulturellen und ästhetischen Entwürfen um 1800“ (im Rahmen des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik“ vom 29.-30.10.2004 an der Universität Gießen)

Groteske Verserzählungen am Ende der Romantik: Byron, Puschkin, Heine (Vortrag im Rahmen der Forum Vormärz Forschung-Tagung „Von Sommer­träumen und Wintermärchen. Versepen im Vormärz“ vom 1.-2.10.2004 am Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf)

De/constructing the self: Orientalism in Thomas de Quincey’s Confessions of an English Opium Eater (Vortrag im Rahmen der Internationalen Abschlusstagung „Ordnung der Kulturen – Zum Bedeutungswandel  kultureller Differenz um 1800“ des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik“ vom 10.-13.12.2003, Schloss Rauischholzhausen)

Don Juan and the Aesthetics of Shipwreck (Vortrag im Rahmen der 29. Internationalen Byron-Konferenz „Byron and the Good Life / Byron and the Sea“ vom 19.-25.8.2003 an der University of Liverpool)

Das Buch der Geschichte und seine Deutung in Byrons Childe Harold IV und Heines Die Reise von München nach Genua (Vortrag im Rahmen der Tagung „Krisen des Verstehens“ des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik“ vom 24.-26.1.2003, Schloss Rauischholzhausen)

Postmoderne Kritik – Kritik der Postmoderne (zusammen mit Mark Schönleben, Philosophie Erlangen) (Eröffnungsvortrag der Graduierten-Konferenz „Postmoderne Praktiken“ vom 23.-25.11.2001 an der Universität Erlangen-Nürnberg)

Lord Byron and Heinrich Heine’s Transgression of Romanticism (Vortrag auf der 27. Internationalen Byron-Konferenz „Byron’s Heritage and Legacy“ vom 4.-13.8.2001 in den USA (Boston, New York, Delaware))

Kurzvorträge und Präsentationen:

(Lehrstuhlkolloquien an der Universität Erlangen-Nürnberg und im Gießener Graduiertenkolleg „Klassizismus und Romantik im europäischen Kontext“). Empathie als narrative Vermittlungsstrategie in der Aging Novel: Stewart O’Nans Emily, Alone (Präsentation im Kolloquium der Amerikanistik in Erlangen am 16.4.2013)

Bernd Eichingers Film Der Untergang als geschichtspolitisches Ereignis und die filmästhetische Umsetzung einer „unerzählbaren Geschichte“. (Präsentation im Rahmen des Oberseminars „Literatur und Gedächtnis“ in Erlangen am 14.11.2004)

Wie repräsentiert man eine Geschichte, die es ‚nicht gibt‘? Atom Egoyans postmoderner Film Ararat und der Genozid an den Armeniern. Präsentation im Rahmen des Oberseminars „Literatur und Gedächtnis“ in Erlangen am 26.7.2004)

Jacques Derridas Circonfession und Geoffrey Benningtons Derridabase. Eine dekonstruktivistische Autobiographie? (Präsentation im Rahmen des Oberseminars „Literatur und Gedächtnis“ in Erlangen, 07/2003).„Unsere Lyriker besangen jetzt den Orient“: Orientalismus und Fremdverstehen um 1800. (Kurzvortrag im Rahmen der Projektgruppe „Krisen des Verstehens“ des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik“, am 2.7.2002 an der Universität Gießen)

Friedrich Schlegels Konzeption der Ironie und die Darstellbarkeit des Absoluten. (Kurzvortrag im Rahmen der Projektgruppe „Die Darstellbarkeit des Absoluten“ des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik“, 07/2001)

Phantastik und Groteske. Ein Differenzierungsversuch am Beispiel E.T.A. Hoffmanns. (Präsentation im Rahmen des Oberseminars „Literarische Phantastik“ in Erlangen, 01/2000)

Brave New World der Hyperfiction? Poststrukturalistische Theorie und Computer­technologie als literarisches Medium der Gegenwart. (Präsentation im Rahmen des Oberseminars „Gegenwartsliteratur“ in Erlangen, 01/1999). 


V. Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinen, Netzwerken:

seit 2012:  CLAS (Netzwerk für Cultural and Literary Animal Studies)seit 2005:  Gesellschaft für Englische Romantik, e.V.

seit 2005:  Gesellschaft für Englische Romantik, e.V.

seit 2000:  Gradnet, e.V. (Gründungsmitglied; seit 2012: 2. Vorsitzende des Vereins)

 

VI. Konferenzorganisationen

12/2006 – 11/2007

Konzeption, Organisation und Durch­führung der 8. Internatio­nalen und interdisziplinären Graduiertenkonferenz „Ethik    und/oder Gerechtigkeit nach der Postmoderne: Revisionen der Medien, Politik und Künste im 21. Jahrhundert“ an der FAU Erlangen-Nürnberg vom 23.-25.11. 2007 (keynote address: Prof. Dr. Simon Critchley, NYU)Organisation, Konzeption und Durchführung einer Lesung und Podiums­diskussion mit dem Schriftsteller Robert Schindel, dem Soziologen Dr. habil. Klaus Holz und Prof. Dr. Christine Lubkoll zu dem Thema: Gegenwärtiger Anti­semitismus und Norma­lisierungsdiskurs in Deutschland im Kontext der Graduierten­konferenz mit anschließender Herausgabe des Sammelbandes: Ethik – Anerkennung – Gerechtigkeit. Philosophische, literarische und gesellschaftliche Perspektiven

01/2004 – 10/2004

Konzeption und Ausrichtung der interdisziplinären Tagung „Fremde Figuren. Alterisierung in kulturellen und ästhetischen Entwürfen um 1800“ im Rahmen des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik“ (Tagung im Gästehaus der Universität Gießen vom 29.-30.10. 2004)mit anschließender Herausgabe des Sammelbandes: Fremde Figuren. Alterisierungen in Kunst, Wissenschaft und Anthropo­logie um 1800

01/2003 – 12/2003

Mitarbeit bei der Konzeption und Ausrichtung der Inter­nationalen Abschluss­tagung des Graduiertenkollegs „Klassizis­mus und Romantik“ „Ordnung der Kulturen – Zum Bedeutungs­wandel kultureller Differenz um 1800“ vom 10.-13.12. 2003 auf Schloss Rauischholzhausen

01/2003 – 08/2003 

Mitglied des Liaison Committees der Internationalen Byron Society zur Organisation der 29. Internationalen Byron-Konferenz in Liverpool vom 19.-25.8. 2003

05/2002 – 01/2003

Mitarbeit bei der Konzeption und Organisation der Tagung „Krisen des Verstehens um 1800“ im Rahmen des Graduiertenkollegs „Klassizismus und Romantik“ vom 24.-26.1. 2003 auf Schloss Rauischholzhausen

12/2000 – 11/2001 

Konzeption, Organisation und Durch­führung der 4. internationalen und interdisziplinären Graduier­ten­konferenz „Postmoderne Praktiken: MedienSpuren – DiskursKörper – WarenZeichen“ an der Universität Erlangen vom 23.-25. 11. 2001 (keynote address: Prof. Terry Eagleton, Oxford)